Meldungen aus unserer Initiative

Zertifikate der Initiative Diakonisches Lernen entwickeln sich zum Renner

Albion und Luca halten stolz die Zertifikate der Initiative Diakonisches Lernen in die Kamera. An vier Tagen haben sie und weitere Schülerinnen und Schüler mit Blick auf Weihnachten Geschenke für Augsburger Mitmenschen gefertigt, die sich in finanziellen Notlagen befinden.

| mehr lesen?

„Diakonisches Lernen überzeugt mich, weil ich mir das als Schülerin auch gewünscht hätte!“ – Religionslehrkräfte im Dekanat Passau bilden sich zum diakonisch-sozialen Praxislernen fort

Viele Religionslehrkräfte im Dekanat Passau äußern sich bei einer Fortbildung zum diakonischen Praxislernen und zur inhaltlichen Weiterarbeit im Religionsunterricht äußerst positiv.

| mehr lesen?

Pioniere des Diakonischen Lernens in Bayern: Seit 20 Jahren Kooperation zwischen dem Celtis-Gymnasium und der Offenen Behindertenarbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt

1994 wurde das „Aktive Integrative Zeitungsprojekt“ von Lehrkräften des Celtis-Gymnasiums und von Verantwortlichen und Mitgliedern der Offenen Behindertenarbeit der Diakonie Schweinfurt aus der Taufe gehoben. Gymnasiasten und Menschen mit Behinderung arbeiten seitdem gemeinsam an einer Zeitung. Sie recherchieren, schreiben, gestalten und lernen einander dadurch besser kennen. Das Konzept funktioniert bis heute.

| mehr lesen?

Konkrete Umsetzung diakonischen Handelns jetzt auch im neuen LehrplanPLUS der Wirtschaftsschulen verankert: Schüler sollen konkretes diakonisches Handeln an außerschulischen Lernorten umsetzen

Der neue LehrplanPLUS für die Wirtschaftsschulen ist mit dem Schuljahr 2014/15 in Kraft getreten. Erfreulicherweise sind auch in diesem Lehrplan Formen des Diakonisches Lernen für den Evangelischen Religionsunterricht verankert.

| mehr lesen?

„Unser ehemaliger Schulleiter war von unserer Projektidee begeistert und gab sofort grünes Licht“: Sechs BFDler aus der Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe in Hammelburg veranstalten diakonische Aktionstage mit der Jakob-Kaiser-Realsch

Franziska Emmert, Lisa Glaser, Marcel Halbleib, Lena Keßler, Katharina Wüscher und Lea Stürzenberger haben eines gemeinsam: Sie sind Bundesfreiwillige (BFD) in der Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe in Hammelburg und besuchen Fortbildungsseminare beim Diakonischen Werk Bayern.

| mehr lesen?

Sozialtherapeutisches Wohnheim für psychisch Kranke schließt Kooperationsvereinbarung mit drei Schulen: Johann-Hinrich-Wichern-Haus Regensburg gelingt ein beispielhafter Brückenschlag

Der Wille, die eigene Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen für die Begegnung mit Lehrkräften und Schülern zu öffnen, ist in Regensburg jetzt belohnt worden. Einrichtungsleiter Peter Rummel und Werkstattleiter Günther Helfrich haben Anfang 2014 eine größere Anzahl an Schulleitern angeschrieben und den persönlichen Kontakt gesucht.

| mehr lesen?

Diakonisches Lernen jetzt im neuen Lehrplan der Grundschule für das Fach Evangelische Religionslehre verankert

Der neue Lehrplan für die Grundschule – er trägt den Namen „LehrplanPlus“ – ist zum Beginn des Schuljahres 2014/15 für die Jahrgänge 1 und 2 in Kraft getreten.

 

Erfreulich ist, dass „Diakonisches Lernen und Handeln“ nun auch als Begriffe im Lehrplan verankert sind. Damit sind für die fruchtbare Begegnung zwischen Schule und Diakonie noch bessere Voraussetzungen geschaffen.

 

| mehr lesen?

Selbstgebackene Schülerkuchen halten Partnerschaft zwischen Hersbrucker Paul-Pfinzing Gymnasium und Sigmund-Faber Heim lebendig

Pfarrer Georg Scharrer, Religionslehrkraft am Paul-Pfinzing Gymnasium in Hersbruck, ist ein Pionier der ersten Stunde der bayernweiten Initiative Diakonisches Lernen. Sein pädagogischer Ansatz zeigt, wie diakonisches Praxislernen mit Schülern am Gymnasium Schuljahr für Schuljahr unkompliziert möglich ist.

| mehr lesen?

EIS for FREE! Schüler schleckten bei der Sommeraktion der Initiative Diakonisches Lernen um die Wette

Bei der Sommeraktion der Initiative Diakonisches Lernen konnten zehn Lernorte in einem Eiscafé ihrer Wahl für je 50.- € umsonst mit Schülern Eis schlecken. Mit dabei waren z.B. die Schülerinnen des Wahlpflichtfaches „Soziales Lernen“ der 9. Jahrgangsstufe der Ludmilla-Realschule in Bogen in Niederbayern.

| mehr lesen?

Preisverleihung im Matthäusstift Ingolstadt für offizielle Kooperation mit dem musischen Gnadenthal-Gymnasium: Gitarrenschüler musizieren bei „Musik am Bett“ für Menschen mit einer Demenzerkrankung

Martin Dorner aus dem Diakonischen Werk Bayern überreichte dem Matthäusstift der Diakonie Ingolstadt für deren offizielle Kooperation mit der Oberstufe des musischen Gnadenthal-Gymnasiums einen Scheck über 1.500.- € Fördergeld. Regelmäßig begeben sich Gitarrenschüler ab der 10. Jahrgangsstufe mit ihrem Musiklehrer Bernd Metzler in diejenigen Zimmer von Stiftsbewohnern, die aufgrund einer Demenzerkrankung oder anderen schweren Beeinträchtigungen nicht mehr an den kulturellen, geistlichen oder ergotherapeutischen Aktivitäten des Hauses teilnehmen können.

| mehr lesen?

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen