Wirke bei der Begegnung zwischen den Generationen mit

 

 

 

 

 

 

In unserer Diakoniestation gibt es Betreuungsnachmittage für Patienten, die an Demenz erkrankt sind. Diese sind in doppelter Hinsicht wichtig: Zum einen können die Angehörigen unserer Patienten in dieser Zeit etwas für sich selbst unternehmen und ein wenig entspannen. Zum anderen werden die an Demenz erkrankten Menschen von uns gefördert und können sich bei uns wohlfühlen. Viele unserer Gäste sind gerne mit jungen Menschen zusammen. Wie Kinder, Jugendliche und Schüler mit unseren Gästen unkompliziert in Kontakt kommen können, zeigen wir euch bei einem Erstkontakt in der Schule oder in der Kinder- und Jugendgruppe. Alle Lernformen des diakonischen Lernens sind bei uns möglich.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Diakoniestation Forchheim-Ebermannstadt

Name Ansprechpartner/-in

Michael Messingschlager, Leiter

Telefon

09191-13442

E-Mail

m.messingschlager@dwbf.de

Homepage

www.dwbf.de

Strasse, Hausnr.

Mayer-Franken-Str. 40

PLZ

91301

Ort

Forchheim

Das kann man bei uns lernen

Betreuungsnachmittage für an Demenz erkrankte Menschen. Einsicht in Umgang mit betroffenen Menschen, Anleitung, Aktivierung, Beschäftigung.

Wofür wir stehen

Unsere Gäste sollen sich wohlfühlen, wir versuchen Sie da abzuholen, wo sie gerade in ihrem Geist sind. Jeder wird nach seinen Möglichkeiten gefördert.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Begegnung zwischen Generationen, Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen, voneinander lernen, neue Erfahrungen sammeln, seinen Horizont erweitern

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Vor-/Nachbereiten der Nachmittage, Betreuung der Gäste beim Kaffeetrinken, basteln, singen, erzählen, Gymnastik, Biografisches Arbeiten, etc.

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung, Aktionstage, einmaliger Aktionstag, einmalige Aktionen, P-Seminar

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

persönliches Gespräch, evtl. Vorstellung des Lernorts im Unterricht

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

persönliches Gespräch

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Teilnahmebestätigung, kleines Dankeschön

Unsere Bedingungen

Wer sich mit Interesse und offenem Blick engagieren und etwas lernen möchte, ist uns herzlich willkommen.

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja

  
  
  
  

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen