Rubrikenfoto
 

Am Freitag, 20. Juli 2018, Event in Herzogsägmühle: Bekanntgabe der Preisträger des Wettbewerbs „Mitten ins Leben“ zum Diakonischen Lernen im Schuljahr 2017-2018 durch das Religionspädagogischen Zentrum Heilsbronn

Für zukunftsweisende diakonische Begegnungen in Bayern werden am 20.07.2018 bei einem Event in dem Diakoniedorf Herzogsägmühle bei Peiting zehn Preisträgerklassen und deren Lehrkräfte mit 1.000, 750 oder mit 500 Euro ausgezeichnet. Im Zentrum des Wettbewerbs „Mitten ins Leben“ der Initiative Diakonisches Lernen steht, wie Lehrkräfte mit ihren Schülern und Schülerinnen soziale Begegnungs- und Lernmöglichkeiten im Unterricht anbahnen, außerhalb des Klassenzimmers durchführen und diese mit den Inhalten des Lehrplans in Verbindung bringen. Die Resonanz auf das um 11:00 Uhr beginnende Event übertrifft alle Erwartungen. Es haben sich 170 Lehrkräfte mit ihren Schülern und auch mehrere Vertreter der kooperierenden diakonischen und sozialen Lernorte angemeldet.

 

Die Teilnehmer freuen sich auf das, was Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Herzogsägmühle auf die Beine stellen: Ein Brunch, so dass sich die aus ganz Bayern stammenden Schüler untereinander kennenlernen. Es folgen viele erlebnispädagogische Maßnahmen, wie z.B. ein integratives Bogenschießen, ein Fußballturnier auf einem Kleinfeld, das Kennenlernen der Menschen und der Einrichtungen in Herzogsägmühle und Musik und Segen in der Martinskirche. Vorher werden die Laudatoren begründen, warum die Preisträger nach Meinung der Jury auf diakonischem und pädagogischem Gebiet etwas Besonderes und Nachahmenswertes geleistet haben. Die Laudatoren sind: Opernsängerin Katrin Adel (Staatstheater Nürnberg), Pfarrer Dr. Bernhard Petry (Leiter der Evangelischen Schulstiftung in Bayern), Pfarrer Klaus Buhl (Direktor Religionspädagogisches Zentrum der Evang.-Luth. Kirche Bayern Heilsbronn), Pfarrer Dr. Martin Dorner (Leiter Diakonisches Lernen, RPZ Heilsbronn), Prof. Dr. Michael Fricke (Institut für Evangelische Theologie Universität Regensburg) und Joachim Wenzel (Referent für Bezirksstellenarbeit im Diakonischen Werk Bayern).

Bei den Preisgeldern von insgesamt 7.250 € kommen die 10.000 € zum Einsatz, mit der das Diakonische Werk Bayern für die Initiative Diakonisches Lernen im Jahr 2016 mit dem Sozialpreis der Bayerischen Landesstiftung ausgezeichnet wurde.

Dr. Martin Dorner 13/07/18