Rubrikenfoto
 

Zirndorf - Seniorenpflegeheim Gustav Adolf der Diakonie Fürth

Einzelne Schüler, kleine Schülergruppen und Schulklassen (nur in Begleitung der Lehrkraft) können den Umgang mit älteren und pflegebedürftigen Menschen kennenlernen und ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Durch Schulklassen kann die „Welt von draußen“ in das Seniorenpflegeheim kommen. Durch musikalische Darbietungen, Tanz- oder Theateraufführungen, und evtl. auch eine Modenschau können Schulklassen mit ihren schulischen Projekten das Leben im Haus bereichern. Einzelne Schüler dürfen sich bei der Durchführung der Feste im Haus einbringen. Mit den Bewohnern des Hauses können die Schüler z.B. auch kleine Spaziergänge unternehmen. Bei den Gottesdiensten im Haus sind ebenfalls Begleitdienste gefragt.

Wer dagegen Einblicke in pflegerische oder therapeutische Berufe bekommen will, kann die Fachkräfte bei einfachen pflegerischen Tätigkeiten unterstützen. Alle Formen des diakonischen Lernens, von einmaligen Aktionen bis zum freiwilligen sozialen Schulhalbjahr, sind denkbar. Auch die Kooperation im Rahmen eines       P-Seminars ist möglich.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Seniorenpflegeheim Gustav Adolf

Name Ansprechpartner/-in

Diakon Frieder Parche

Telefon

0911 96077 - 100

E-Mail

 gustav-adolf-heim@diakonie-fuerth.de

Homepage

 http://www.diakonie-fuerth.de/wohnen/gustav-adolf-heim-zirndorf/

Strasse, Hausnr.

Burgfarnbacher Str. 105

PLZ

90513

Ort

Zirndorf

Das kann man bei uns lernen

Als Anbieter einer Vielzahl von Leistungen für ältere und pflegebedürftige Menschen besteht im Diakonischen Werk die Möglichkeit in unterschiedliche Tätigkeitsfelder Einblick zu gewinnen. Die Schüler und Schülerinnen werden durch unsere Mitarbeiter/innen angeleitet und begleitet. Sie können z.B. folgende Tätigkeiten kennen lernen:
- Pflege
- Soziale Betreuung
- Hauswirtschaft
- Verwaltung

Wofür wir stehen

Diakonie ist die Sozialarbeit der evangelischen Kirche. Als regionaler Wohlfahrtsverband ist das Diakonische Werk Fürth einer der wichtigsten Träger sozialer Angebote.

Wir bieten Menschen in Notlagen Hilfe und Unterstützung durch menschliche, professionelle und engagierte Pflege. Durch das breite Spektrum unserer Angebote und Dienstleistungen von der Ambulanten Pflege über Tagespflege bis zum Wohnen in unseren drei Seniorenpflegeheimen bietet die Fürther Diakonie eine umfassende Versorgung für pflegebedürftige Menschen und Senioren. Seelsorger der beiden Konfessionen feiern mit den Bewohnern Gottesdienste mit vertrauten Gebeten und bekannten Liedern. Bei diesen Gottesdiensten können Schüler die Bewohner begleiten und gemeinsam mit ihnen feiern.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

- kennenlernen professioneller Sozialarbeit
- erlernen sozialer Kompetenzen
- Freiraum für neue Erfahrungen haben

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

- Begleitung und Betreuung unserer Bewohner und Gäste im Alltag

- Spaziergänge und Unternehmungen

- Begleitung der Bewohner bei den Gottesdiensten
- Mitarbeit bei der Durchführung von Festen und Veranstaltungen

 - Aufführung von schulischen Theater- oder Musikprojekten
- Unterstützung bei einfachen pflegerischen Arbeiten
- Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
- Unterstützung unserer Verwaltung

Formen diakonischen Lernens bei uns

soziales Schul(halb)jahr

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Formen diakonischen Lernens bei uns

Aktionswoche

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung

Formen diakonischen Lernens bei uns

Aktionstage

Formen diakonischen Lernens bei uns

einmaliger Aktionstag

Formen diakonischen Lernens bei uns

Formen diakonischen Lernens bei uns

bei unseinmalige Aktionen

P-Seminar

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

 

Gespräch

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

 

Getränke und Kuchen

Unsere Bedingungen

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja