Rubrikenfoto
 

Diakonie Nürnberger Land und Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakob Feucht- Stöberladen Feucht - Weitergabe von gut erhaltener Kleidung für Menschen mit niedrigem Budget

Einzelne Schüler und kleine Schülergruppen können mit den 20 erfahrenen Ehrenamtlichen des Stöberladens zusammen arbeiten. Die Kleiderspenden müssen sortiert und für die Weitergabe präsentiert werden. Die Schüler kommen dabei mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammen. Viele Besucher nützen die Angebote des Stöberladens, weil sie nur ein geringes Einkommen oder nur eine kleine Rente haben. Der Stöberladen befindet sich gleich neben dem Rathaus in Feucht. Er stellt eine Kooperation zwischen der Diakonie Nürnberger Land, der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakob und der Marktgemeinde Feucht dar. 

Die Schüler lernen im Gespräch mit der Mitarbeiterin der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit z.B. etwas über die Zusammenhänge von Langzeitarbeitslosigkeit und Armut kennen. Außerdem erhalten die Schüler einen Einblick über weitergehende Beratungs- und Hilfsangebote der Diakonie und der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakob. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden können die Schüler auch an Projekten arbeiten, die über die Weitergabe der Second Hand Kleidung im Stöberladen hinausgehen. Der Stöberladen gibt z.B. regelmäßig auch Kleidung an Kinderheime in Rumänien und Moldawien weiter. Gerne können die Schüler auch bei größeren Reinigungsaktionen im Stöberladen mit anpacken. Als Lernformen bieten sich diakonische Aktionstage und Praktika an.    

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Diakonie Nürnberger Land - Stöberladen der Diakonie und der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakob Feucht

Name Ansprechpartner/-in

Cornelie Fritz, Diplom Sozialpädagogin (FH)

Telefon

09128/724800

E-Mail

 kasa-feucht@diakonisches-werk-ahn.de

Homepage

 www.diakonisches-werk-ahn.de

Strasse, Hausnr.

Fischbacher Str. 6

PLZ

90537

Ort

Feucht

Das kann man bei uns lernen

Wertschätzender Umgang mit gebrauchter Kleidung
Sortieren und Dekorieren von Second Hand Kleidung
Beratung und Weitergabe von gut erhaltener Kleidung
Aussortieren und Verwertung von "liegengebliebener" Kleidung
Organisation und Durchführung von Projekten im Stöberladen
Kennenlernen von Hilfsmöglichkeiten von Menschen in Not

Wofür wir stehen

Solidarität mit Menschen mit niedrigem Budget und Menschen am Existenzminimum
Praktische Unterstützung von Menschen in Not
Achtbarer Umgang mit Kleiderspenden, Schonung der Umwelt und Nachhaltigkeit durch die Umsetzung des Recyclinggedankens
Förderung des ehrenamtlichen Enagements durch Beteiligung von 20 Ehrenamtlichen, die eigenverantwortlich arbeiten
Begegnungsstätte ohne Konsumzwang

Wir wollen, dass man auch in Feucht wahrnimmt, dass es Armut und Bedürftigkeit gibt

Praktizierte Nächstenliebe der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakob in Feucht gemäß ihrem Leitspruch "Gemeinschaft belebt"

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Schüler erleben ein Arbeitsfeld der Diakonie
Schüler erleben die Zusammenarbeit von Diakonie und Kirchengemeinde,
Schüler erleben andere Lebensmodelle und können eigene hinterfragen
Schüler erlebeen Kommunikation zwischen jung und alt, zwischen gut situierten Menschen und Menschen mit niedrigem Budget
Schüler erleben ehrenamtliches und hauptamtliches Engagement im Stöberladen

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Annahme von Ware

Sortieren und Dekorieren von Kleiderspenden
Beratung und Weitergabe von gut erhaltener Kleidung

Großreinigung des Stöberladens


Weitergabe und Verpackung von Kleiderspenden u.a. für Kinderheime in Rumänien und Moldawien
Mitarbeit in Projekten

Formen diakonischen Lernens bei uns

Aktionstage

Praktikum

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Information und Besichtigung des Stöberladens

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Nachbesprechung und Feed back

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Bestätigung

Unsere Bedingungen

Wertschätzender Umgang mit Kunden, Ehrenamtlichen und untereinander
Wertschätzender Umgang mit Kleiderspenden
Schweigepflicht

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja