Rubrikenfoto
 

Herzogsägmühle - Arbeitskreis Dorfgeschichte: "Schüler in P-Seminaren erforschen die Geschichte von Herzogsägmühle als "soziales Dorf" mit wechselvoller Geschichte in der diakonischen Arbeit

Herzogsägmühle bei Peiting in Oberbayern ist eine offene Dorfgemeinschaft. In Herzogsägmühle leben Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Problemen, Krankheit oder Behinderung. Sie erfahren in Herzogsägmühle Hilfen zur persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung oder Heimat und Pflege im Alter.
Die Herzogsägmühle bietet sich als außerschulischer Partner für P-Seminare der gymnasialen Oberstufe an. Die Abiturienten erhalten von Verantwortlichen und Mitarbeitenden des "sozialen Dorfes" in Oberbayern die notwendige Unterstützung, um die wechselvolle Geschichte von Herzogsägmühle in der sozialen und diakonischen Arbeit zu erforschen. Die Ergebnisse der P-Seminare werden in Herzogsägmühle präsentiert und erfahren dadurch öffentliche Wahrnehmung. Als weitere Lernform wird der diakonische Aktionstag im Sinne von Workshops angeboten.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Herzogsägmühle - AK Dorfgeschichte

Name Ansprechpartner/-in

Andreas Kurz

Telefon

08861 / 219-4400

E-Mail

 andreas.kurz@herzogsaegmuehle.de

Homepage

 www.herzogsaegmuehle.de

Strasse, Hausnr.

Kapellenfeld 5

PLZ

86971

Ort

Peiting

Das kann man bei uns lernen

Verständnis von sozialer und diakonischer Arbeit im zeitgeschichtlichen Kontext.

Wofür wir stehen

Herzogsägmühle versteht sich als ORT ZUM LEBEN und wird getragen vom Verein "Innere Mission München - Diakonie in München und Oberbayern e.V.".
Im Rahmen einer offenen Dorfgemeinschaft erfahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Problemen, Krankheit oder Behinderung Hilfen zur persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung oder Heimat und Pflege im Alter.
Daneben bietet Herzogsägmühle Beratungsdienste, Tagesstätten, Arbeitsmöglichkeiten und Wohnungen in Orten der Umgebung an.

Allen Menschen soll in Herzogsägmühle zu eigenverantwortlichen und selbstbestimmten, als sinnvoll erlebtem Leben in Würde und Gemeinschaft geholfen werden.

Wir Christen halten ein Leben erst dann für gelingend, wenn der Mensch nicht nur zu sich und zu anderen, sondern auch zu Gott einen tragenden Bezug hat.

Deswegen hat Herzogsägmühle das Ziel, Selbstvertrauen, soziale Kompetenz und Gottvertrauen zu stärken und Menschen in allen drei Dimensionen achtsam zu begleiten und ihnen umfassend zu helfen.

Das  Leitbild von Herzogsägmühle:
 www.herzogsaegmuehle.de/2217.0.html

 

 

Bisherige Schülerdokumente zur Erforschung der Herzogsägmühle und ihrer Menschen in historischer und in sozialpolitischer Hinsicht

 http://www.lernort-herzogsaegmuehle.de/2644.0.html

 

 

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Diakonisches Lernen ist für uns diakonisch sehen und handeln zu lernen. Als besondere Form des Lernens eröffnet das diakonische Lernen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die diakonische Perspektive christlichen Glaubens kennenzulernen und selbst zu erproben.

So vielfältig die Dimension diakonischen Handelns ist, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten, diakonisches Handeln zu Lernen. Begegnungen mit Menschen, die sich ehrenamtlich oder hauptberuflich engagieren, zusammen mit Menschen, die in den unterschiedlichsten Lebenslagen und -umständen begleitet werden und unterwegs sind.

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Erforschung der Geschichte von Herzogsägmühle als "soziales Dorf", als Ort mit wechselvoller Geschichte in der sozialen und diakonischen Arbeit

Formen diakonischen Lernens bei uns

P-Seminar

Formen diakonischen Lernens bei uns

diakonischer Aktionstag (im Sinne von Workshops)

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Im Rahmen von P-Seminaren werden die möglichen Inhalte zwischen Herzogsägmühle und der betreuenden Lehrkraft im Vorfeld abgestimmt

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Es erfolgt eine Präsentation der Ergebnisse in Herzogsägmühle und ein gemeinsame Auswertung des Seminares

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Unsere Bedingungen

Ihr Engagement ist Teil eines P-Seminares in der gymnasialen Oberstufe. Bei der Teilnahme einer größeren Schülergruppe wird die aktive Mitwirkung der Lehrkraft vorausgesetzt.

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja