Rubrikenfoto
 

Rehau - Mehrgenerationenhaus für den Landkreis Hof der Diakonie Hochfranken: "Begegnungen zwischen ganz jungen und ganz alten Menschen bereichern und bilden den Rahmen für die Grundfragen des Lebens nach Sinn, Liebe, Tod und Sterben!"

Einzelne Schüler, kleine Schülergruppen und Schulklassen (in Begleitung der Lehrkraft) lernen im Mehrgenerationenhaus, dass Begegnungen sowohl die ganz jungen als auch die ganz alten Menschen bereichern. Durch ganz konkrete Aktionen, wie z.B. das gemeinsame Kochen, Singen und Musizieren gelingen diese Begegnungen am leichtesten. Die Schüler können den erfahrenen Haupt- und Ehrenamtlichen z.B. beim Betrieb des Tagescafés helfen, sich als Lesementoren versuchen und die Bewohner bei Veranstaltungen im Haus begleiten. Das Tagescafé hat täglich von Montag bis Freitag von 9:00 - 12:00 Uhr geöffnet. Als Lernformen werden Aktionstage, wiederkehrende Begegnungen, Schülerpraktika und das freiwillige soziale Schulhalbjahr angeboten.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Mehrgenerationenhaus Rehau

Name Ansprechpartner/-in

Birgit Weber

Telefon

09283 59 24 01 20

E-Mail

 birgit.weber@diakonie-hochfranken.de

Strasse, Hausnr.

Maxplatz 12

PLZ

95111

Ort

Rehau

Das kann man bei uns lernen

Begegnungen zwischen ganz jungen und ganz alten Menschen bereichern. Und was noch wichtiger ist: Sie nehmen die Angst vor dem Alter, die Scheu vor dem Unbekannten und sie fördern gegenseitiges Verstehen.
Kontakte zwischen Alt und Jung gelingen am besten im konkreten Miteinander. Gemeinsam kochen, singen und musizieren, etwas füreinander tun bildet den Rahmen, in dem Grundfragen des Lebens wie Liebe, Tod und Sterben oder die Frage nach dem Lebenssinn ihren Raum finden können.

Wofür wir stehen

Die Diakonie Hochfranken steht in der Tradition christlicher Nächstenliebe, kirchlicher Sozialarbeit und bürgerschaftlichen Engagements.
Mit den Leitsätzen geben wir unserem diakonischen Handeln einen verbindlichen Rahmen.

1. Als Geschöpf Gottes ist jeder Mensch einzigartig und wertvoll.
2. Zuwendung, Wertschätzung und Professionalität prägen unsere Arbeit.
3. Wir setzen uns ein für Menschenwürde, Chancengerechtigkeit und selbstbestimmtes Leben.
4. Wir sind ein sozialpolitisch engagierter Partner bei der Gestaltung von Lebensräumen.
5. Als lernendes Unternehmen entwickeln wir uns in einem kontinuierlichen Prozess.
6. Engagierte und qualifizierte Mitarbeiter/innen sichern die Fortentwicklung und Qualität unserer Angebote.
7. Wir gehen effektiv und transparent mit unseren wirtschaftlichen Ressourcen um.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Der Dialog der Generationen kann helfen, den Erfahrungsschatz zu erweitern. Ältere können viel gewinnen, wenn sie Kontakt mit den besonderen Stärken von Jüngeren finden: der unbefangenen Entdeckerlust von Kindern, der Experimentierfreude von Jugendlichen, dem Mut von jungen Erwachsenen. Jüngere gewinnen von Älteren, wenn diese ihnen mit wirklichem Interesse zuhören, sie an ihrer Lebenserfahrung teilhaben lassen, ohne sie dadurch einzuengen, sie entwicklungsfreundlich begleiten und ihren Weg finden lassen.
Im Mehrgenerationenhaus Rehau bringen zahlreiche Veranstaltungen und Angebote Jung und Alt zusammen.

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Betrieb des Tagescafés = Offenes Frühstücksangebot für Alle (auch für Gruppen) von Montag bis Freitag von 9:00 - 12:00 Uhr
Lesementoren
Besucherdienst bei den Bewohnerinnen und Bewohner
Kursbegleiter
Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner bei Veranstaltungen im Haus

Formen diakonischen Lernens bei uns

soziales Schul(halb)jahr

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung

Formen diakonischen Lernens bei uns

Aktionstage

 

 

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja