Rubrikenfoto
 

Tagesstätte für Psychiatrieerfahrene des Diakonischen Werkes Neu-Ulm: Als Schüler kommt Ihr mit unseren Besuchern z.B. im kreativen und handwerklichen Bereich in Kontakt. Ihr könnt auch eigene Ideen und Projekte mit uns verwirklichen!"

Einzelne Schüler und kleine Schülergruppen ab der 9./10. Jahrgangsstufe sammeln in unserer Tageseinrichtung Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit psychischer Erkrankung. Gemeinsam mit den Fachkräften arbeiten sie mit den Besuchern z.B. im handwerklichen oder kreativen Bereich. Es können auch eigene Ideen und Projekte eingebracht und in die Tat umgesetzt werden. Als Lernformen werden Praktika und wöchentlich wiederkehrende Begegnungen angeboten.Der Lernort bietet sich auch als außerschulischer Partner im Rahmen eines P-Seminars an.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick!

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Tagesstätte für Psychiatrieerfahrene des Diakonischen Werkes Neu-Ulm

Name Ansprechpartner/-in

Ute Kröner

Telefon

0731-4039264

E-Mail

 tagesstaette@diakonie-neu-ulm.de

 

Homepage

 www.diakonie-neu-ulm.de

Strasse, Hausnr.

Reuttierstr. 21

PLZ

89231

Ort

Neu-Ulm

Das kann man bei uns lernen

Die Schüler können bei uns Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit psychischer Erkrankung sammeln. Sie erhalten Einblicke in den Ablauf und die Angebote unserer Tagesstätte. Wir haben an folgenden Tagen geöffnet: Montag-Freitag, 8:00 - 16:00 (donnerstags bis 13:00) plus ergänzende Abend- und Wochenendveranstaltungen

Wofür wir stehen

Wir sind eine Anlaufstelle, bei der sich jeder wohl und willkommen fühlt. Wir bieten Unterstützung und soziale Kontakte.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Achtung des Besonderen bei jedem Menschen.
Respektvoller Umgang miteinander und gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung.

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Unterstützung bei unseren Angeboten, z.B. im kreativen und handwerklichen Bereich oder Bewegung. Gerne können eigene Ideen und Projekte eingebracht werden.

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung

Formen diakonischen Lernens bei uns

P-Seminar

 

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Wichtig ist für uns ein persönliches Vorgespräche. Zusätzlich stellen wir Informationsmaterialien zu Verfügung. Ein fester Ansprechpartner in der Tagesstätte steht im Vorfeld und während des Praktikums begleitend zu Verfügung. Fragen können somit sofort geklärt werden.

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Eingangs- und Abschlussgespräch sind obligatorisch.

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Unsere Bedingungen

Bereitschaft und Interesse mit psychisch erkrankten Menschen in Kontakt zu treten. Schüler ab 9./10. Klasse (Schüler sollten 16 Jahre alt sein). Vor dem Einsatz führen wir mit den Schülern ein Kennenlerngespräch. Datenschutz- und Schweigepflichtbestimmungen müssen von den Schülern eingehalten werden.

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja