Rubrikenfoto
 

Sozialpsychiatrischer Wohnverbund - Diakonisches Werk Neu-Ulm: "Gemeindenah begleiten und unterstützen wir psychisch kranke Menschen. Schüler können uns z.B. bei Freizeitangeboten oder bei der Produktion von Verkaufsartikeln unterstützen!"

Einzelnen Schüler wird im Rahmen eines Schülerpraktikums ermöglicht, die Lebenssituation psychisch kranker Menschen kennenzulernen und eigene Erfahrungen zu machen. Im Sozialpsychiatrischen Wohnverbund in der Neu-Ulmer Innenstadt gibt es den D&W Cafebetrieb für die Öffentlichkeit, eine Tagesstätte und unterschiedliche Beschäftigungsangebote. Unter Anleitung und Begleitung durch die Fachkräfte und nach dem Kennenlernen der Lebenssituation psychisch kranker Menschen arbeiten die Schüler gemeinsam mit den Bewohnern und Tagesgästen z.B. an handwerklichen und künstlerischen Produkten. Wer gerne in Gemeinschaft kocht oder bäckt, trifft auf weitere Köche und Köchinnen. Außerdem können die Schüler Gäste und Fachkräfte bei Angeboten der Freizeitgestaltung begleiten und eigene Ideen dafür einbringen.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Diakonisches Werk Neu-Ulm / Sozialpsychiatrischer Wohnverbund

Name Ansprechpartner/-in

Michael Henni / Corinna Deininger

Telefon

0731 / 70478-70

E-Mail

 wohnverbund@diakonie-neu-ulm.de

Homepage

 www.diakonie-neu-ulm.de

LINK Einrichtungen

Strasse, Hausnr.

Friedenstraße 26

PLZ

89231

Ort

Neu-Ulm

Das kann man bei uns lernen

Schülern wird ermöglicht die Lebenssituationen psychisch kranker Menschen kennenzulernen und eigene Erfahrungen zu machen, eigene Einstellungen mit Unterstützung der Mitarbeiter zu reflektieren.

Einblick in die Betreuungsangebote, Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen gewinnen.

Kennenlernen von Beschäftigungsangeboten und Tagesstruktur der Einrichtung, Rundgang und Informationen zur Tagesstätte, D&W Cafebetrieb

Wofür wir stehen

Gemeindenahe, individuelle Begleitung und Unterstützung psychisch kranker Menschen.

Wir wollen da sein, wenn Menschen Hilfe und Unterstützung benötigen - wir fordern so viel Eigenverantwortung wie möglich und bieten soviel Fürsorge wie nötig.

Wir orientieren uns am christlichen Menschenbild.

Psychisch kranken Menschen ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Innerhalb eines freundlichen, kollegialen und professionellen Umfeldes die Möglichkeit zu bieten, neue Perspektiven kennenzulernen und sich selbst neu zu erleben.

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Innerhalb der Arbeitsangebote der Einrichtung z. B. beim Kochen des Mittagessens oder bei der Produktion von Verkaufsartikeln

Unterstützung und Begleitung im Tagesablauf der Einrichtung auch bei Freizeitangeboten.

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Mitarbeiter informiert an Schulen über die Lebenssituation psychisch kranker Menschen und gibt einen Einblick in das Thema psychische Erkrankung.

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Eingangs- und Abschlußgespräche in denen Raum für Reflexionen, Fragen und Eindrücke besprochen werden können.

(Thema, Ablauf und Gestaltung werden mit der verantwortlichen Lehrkraft und auch dem Schüler besprochen.)

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Eine Bestätigung über die Beteiligung des Schülers kann ausgestellt werden.

Unsere Bedingungen

Verantwortliche Lehrkraft oder der Schüler selbst nimmt Kontakt auf zu unseren Ansprechpartnern.
Planung der Dauer und Ablauf des Praktikums wird im Vorfeld geklärt.
Schüler ab 9. / 10. Klasse
Schüler kommt zu einem Vorgespräch in die Einrichtung
Schweigepflicht wird eingehalten

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja