Rubrikenfoto
 

Diakonisches Werk Schweinfurt - Offene BehindertenArbeit nach dem Motto "Es ist normal verschieden zu sein"

Einzelne Schüler, Schülergruppen und Schulklassen lernen "diakonisches Handeln" über die Offene BehindertenArbeit kennen. Die Schüler können ihre Kontaktfähigkeit und soziale Kompetenz erweitern. Sie lernen die Andersartigkeit des Menschseins kennen und lernen in der Gruppe ihre Schwächen und Stärken zu akzeptieren. Im Schülerpraktikum, durch die wöchentlich wiederkehrende Begegnung oder durch Aktionstage wird gemeinsam z.B. an Gipsmasken oder Collagen gebastelt. Auch die Gestaltung eines Gottesdienstes oder der Besuch einer Sportveranstaltung ist möglich. Menschen mit Behinderung, fachlich geschulte Begleiter und Schüler gestalten gemeinsam einen Teil der Freizeit und lernen vorneinander. Die Fotos erzählen vom integrativen Zeitungsprojekt zwischen dem Evangelischen Religionsunterricht am Celtis-Gymnasium (Dr. Thomas Reinecke) und der OBA-Zeitungsgruppe.

Die Kunstwerke in der Fotogalerie haben Frank Jenny, Petra Grob, Harald Memmel und Klaus Büttner geschaffen.

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Diakonisches Werk Schweinfurt - Offene BehindertenArbeit

Name Ansprechpartner/-in

Stiller Reinhold

Telefon

09721 - 54 115 11

E-Mail

 stiller@diakonie-schweinfurt.de

Homepage

 www.obasw.de

Strasse, Hausnr.

Obere Str. 18-20

PLZ

97421

Ort

Schweinfurt

Das kann man bei uns lernen

Arbeitsbereiche der Offenen Behindertenarbeit kennenlernen

Öffnungszeiten unseres Treffpunktes: Montag - Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr (oder nach Vereinbarung)

Kennenlernen der eigenen Welt von Menschen mit Handicap und das gegenseitige Miteinander auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes; persönliche Erfahrungen sammeln im Umgang mit Menschen mit Handicap

Wofür wir stehen

Selbstbestimmung, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Partnerschaft, Solidarität und Würde

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Wir schaffen Lebenswelten, indem wir Begegnungen mit Menschen mit Handicap im Freizeit- und Bildungsbereich ermöglichen nach dem Motto "sich dem Mitmenschen zuwenden"

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Vernetzung mit anderen Einrichtungen und Organisationen

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung

Formen diakonischen Lernens bei uns

Aktionstage

Formen diakonischen Lernens bei uns

Formen diakonischen Lernens bei uns

einmalige Aktionen

P-Seminar

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Informationsveranstaltung mit Gesprächen und Infofilm über die Diakonie/Offene BehindertenArbeit

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Schüler/-innen schreiben kurze Erfahrungsberichte; persönliche Treffen mit Lehrkraft (Religionspädagoge)

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Gemeinsames Abschlusstreffen; bei Bedarf Bestätigung bzw. Zeugnis

Unsere Bedingungen

persönliches Interesse, Offenheit, Kontaktfreudigkeit, Zuverlässigkeit

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja