Rubrikenfoto
 

Mehrgenerationenhaus der Johanniter - Kurse "Schüler für Senioren"

"Schüler für Senioren" bedeutet, dass Schüler Senioren technische Geräte wie den PC, die Internetnutzung oder den Umgang mit den verschiedenen Funktionen eines Handys erklären. Die Kurse laufen an 2-8 Terminen jeweils am Nachmittag. Mit den Kursen verbinden die Johanniter die Hoffnung, dass es zu lebendigen Kontakten und zum Austausch zwischen den Generationen kommt. Die Johanniter stehen seit Jahrhunderten für die Hilfe von Mensch zu Mensch und versuchen die chistliche Tradition der Nächstenliebe lebendig zu erhalten. Als Lernform werden einmalige Aktionen, die wöchentlich wiederkehrende Begegnung und das Schülerpraktikum angeboten.  

Alle Informationen zu diesem Lernort auf einen Blick!

Name der Einrichtung oder Kirchengemeinde

Mehrgenerationenhaus der Johanniter

Name Ansprechpartner/-in

Martina Pechtold

Telefon

09371 952615

E-Mail

 martina.pechtold@johanniter.de

Homepage

 www.johanniter-unterfranken.de

Strasse, Hausnr.

Arnouviller Ring 3

PLZ

63897

Ort

Miltenberg

Das kann man bei uns lernen

Schüler helfen Senioren und erklären ihnen technische Geräte wie den Computer einschließlich Internetnutzung oder den Umgang und die verschiedenen Funktionen des Handys. Die Schüler können lernen ältere Menschen verständlich und geduldig in die Kommunikationstechnik einzuführen. Die Kurse Schüler für Senioren laufen an 2- 8 Terminen a 90 Minuten am Nachmittag.

Wofür wir stehen

Das zentrale Anliegen der Johanniter ist seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch. Wir folgen hier bis in die heutige Zeit der Tradition christlicher Nächstenliebe. Unser Mehrgenerationenhaus widmet sich zudem in besonderem Maße der Förderung von Kontakten zwischen den Generationen in Form von gemeinsamen Aktivitäten von jung und alt, Angeboten zum Erfahrungsaustausch und gegenseitgem Lernen und Hilfestelllung.

Was wir unter diakonischem Lernen verstehen

Diakonisches Lernen sehen wir als eine Lernen, dass sich direkt im Umgang mit hilfsbedürtigen Menschen vollzieht. Die Lernerfahrungen die dabei gemacht werden sind vielfältig. Geduld Einfühlungsvermögen, Zuhören, gezielt und aktiv unterstützen und eigenes Verhalten reflektieren sind nur einige davon.

Hierbei lassen wir uns gerne helfen

Formen diakonischen Lernens bei uns

Schülerpraktikum

Formen diakonischen Lernens bei uns

wöchentlich wiederkehrende Begegnung

Formen diakonischen Lernens bei uns

einmalige Aktionen

Wie wir Schüler und Lehrkräfte auf ihr Engagement bei uns vorbereiten

Die Schüler bekommen eine Liste mit den Lerninhalten die vermittelt werden sollen und Informationen zu unserer Einrichtung

Wie wir mit Schülern und Lehrkräften die Aktion nacharbeiten

Es erfolgt nach der Aktion ein Gespräch zwischen Einsatzstelle, Schule und Schülern.

So bestätigen oder anerkennen wir den Einsatz

Der Kurs ist für die Senioren kostenlos. Es wird aber von den meisten Teilnehmern eine Kleine Spende gegeben die für die Schule zur freien Verfügung steht. Es wird dann beispielsweise für die Klassenkasse verwendet oder eine gemeinsame Schüleraktion (zum Bsp. gemeinsam Eis essen) durchgeführt. Die Schüler erhalten einen Eintrag ins Zeugnis oder eine Bescheinigung.

Unsere Bedingungen

Interesse an alten Menschen und Offenheit, neue Erfahrungen zu machen.

AGB/Datenschutz bestätigen

Ja