Meldungen aus unserer Initiative

Wettbewerbsbeitrag der Otto-Lilienthal Schule in Fürth: Gestaltung des Erzählcafés für Senioren im Diakonischen Werk Fürth erfolgreich gestartet

Am 17.01.2018 haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a/b des sonderpädagogischen Förderzentrums eine erste Zwischenlandung geschafft. Sie begegneten den Besuchern des Erzählcafés des Diakonischen Werkes in Fürth und hatten sich als Thema „Der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit“ gewünscht. Die Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte Kathrin Kutzke und Sybille Hellinger als Lehrkraft für den evangelischen Religionsunterricht hatten die Begegnung mit den Schülern gemeinsam vorbereitet.

| mehr lesen?

Schülerwettbewerb zum Diakonischen Lernen 2017/18 auch an der Staatlichen Realschule an der Salzstraße in Kempten und am Maria-Ward-Gymnasium in Günzburg gestartet

Sowohl die Kunsterzieherin Birgit Frank, Kempten, als auch die Schulpsychologin StDin Karin Mengele, Günzburg, geben erste Einblicke in das Engagement ihrer Schülerinnen und Schüler an außerschulischen Lernorten.

| mehr lesen?

Wettbewerbsbeitrag aus Uffenheim: Junge Erwachsene „begegnen“ dem Tod! - Kooperation zwischen dem Hospizverein Uffenheim und der Christian-von-Bomhard-Schule

Im Rahmen des Projektes „Diakonisches Lernen“ werden sich die Schüler/innen der Fachoberschule im Religionsunterricht mit dem Thema Leben und Sterben in den nächsten Wochen intensiv auseinander und diesbezüglich ehrenamtliche Hospizhelfer/innen bei der Arbeit mit Schwerkranken und Sterbenden begleiten.

| mehr lesen?

Wettbewerbsbeitrag des Richard-Wagner-Gymnasiums bringt Schüler aus Bayreuth mit Schülerinnen aus Nairobi in Kenia zusammen.

Pfarrerin Bachmann unterrichtet Evangelische Religion und beteiligt sich in Kooperation mit dem Fach Sozialkunde am aktuellen Wettbewerb „Mitten ins Leben“ der Initiative Diakonisches Lernen. Ihre Schüler sind an dem Aufbau einer Partnerschaft mit einer Mädchenschule für Straßenkinder in Nairobi beteiligt.

| mehr lesen?

DANKE Angelika Gradl und Gottes Segen für einen erfüllten Ruhestand

Im Rahmen ihrer Tätigkeit als Sekretärin der Projektstelle "Diakonie im sozialen Nahraum" hielt Angelika Gradl seit 2012 die verwaltungstechnischen Fäden der Initiative Diakonisches Lernen in Händen. Jetzt geht die langjährige Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes Bayern und der Wohnungslosenhilfe-Nord in den Ruhestand.

| mehr lesen?

Neuer diakonischer Lernort in Oberbayern eingestellt: Ma(h)lzeit freut sich auf Schüler als Gastgeber in Marquartstein

Zur Ma(h)lzeit laden freundliche Gastgeberinnen und Gastgeber zum Beispiel arme und reiche Menschen jeden dritten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst in die Evang.-Luth. Kirche ein. Schüler, die sich bei diakonischen Aktionstagen engagieren wollen, helfen dem Team beim Einkauf, Kochen und im Service. Eigene Ideen der Jugendlichen sind willkommen. Alle Informationen zu diesem Lernort.

| mehr lesen?

„Viel Glück und viel Segen“: Dritt- und Viertklässler der Grundschule Tegernheim erfolgreich in den Wettbewerb der Initiative Diakonisches Lernen 2017-18 gestartet

Die Schüler von Dipl. Relpäd (FH) Ruth Künzel und Vikarin Viktoria Nitzbon aus Tegernheim in der Oberpfalz sind mit ihrem Projekt „Geburtstagskinder im Haus Urban“ erfolgreich gestartet. Gemeinsam mit ihnen sind bis Juni 2018 ca. 700 weitere Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersstufen und Schularten unterwegs, um vielleicht einen der ausgelobten Preise des Wettbewerbs im Gesamtwert von 6.750 EURO zu gewinnen.

| mehr lesen?

Sozialpreis der Bayerischen Landesstiftung für Vesperkirche Schweinfurt

Die Initiatoren der "Vesperkirche Schweinfurt" sind in Nürnberg für ihr soziales Engagement mit einem Preis der Bayerischen Landesstiftung ausgezeichnet worden. Die Ehrung nahm Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder vor. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Die erste Vesperkirche in Bayern ist seit ihrer ersten Saison auch ein diakonischer Lernort für Schüler und Konfirmanden.

| mehr lesen?

Fördermöglichkeiten bis 2.500 € und Coaching diakonischer Schülerprojekte durch die Kinderhilfsorganisation CHILDREN Jugend hilft! möglich: Onlinebewerbung ab sofort bis 15. März 2018

Mach `was draus! Der Countdown für die bundesweite CHILDREN Jugend hilft! Förderung läuft: Bis 15. März 2018 können sich engagierte Kinder und Jugendliche von sechs bis 21 Jahren online mit ihren sozialen Projekten für bis zu 2.500€ bewerben und am bundesweiten Engagementwettbewerb teilnehmen. Eine Teilnehmemöglichkeit ist auch für diakonische Lernorte und Schüler, die sich diakonisch engagieren möglich.

| mehr lesen?

Junge Menschen beim „selbst glauben“ begleiten 170 Teilnehmende bei Fachtagung der CVJM-Hochschule qualifiziert – darunter ein Seminarangebot zum „Diakonischen Lernen“

KASSEL. „Junge Menschen wollen über Glauben sprechen. Damit dies gelingt, brauchen sie einen geeigneten Rahmen und gute Methoden“, so

Dr. Florian Karcher, Leiter des Instituts für missionarische Jugendarbeit an der CVJM-Hochschule in Kassel. Vor diesem Hintergrund veranstalteten die CVJM-Hochschule und die Universität Kassel am 30. September 2017 in Kooperation mit dem Religionspädagogischen Institut (RPI) beider hessischer Landeskirchen und dem Studienzentrum Josefstal den bundesweiten Fachtag „Selbst glauben“. Vorangegangen war die Veröffentlichung des gleichnamigen Buches als zweiter Band der Reihe „Beiträge zur missionarischen Jugendarbeit“. Darin: 50 religionspädagogische Methoden und Konzepte für Gemeinde, Jugendarbeit und Schule.

| mehr lesen?

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen